Sarastro Quartett

Weitere Konzerte

Wer wir sind

Das Sarastro Quartett ist ein Streichquartett-Ensemble aus Winterthur, dessen Mitglieder sich alle gleichermassen bei der Auswahl und Erarbeitung der Konzertprogramme einbringen. Erklärte Ziele sind hierbei sowohl Bezüge zwischen den gespielten Werken als auch Gegenüberstellung von Gegensätzen.

Mit den beiden Geigern Ralph Orendain und Roman Conrad sind noch zwei Gründungsmitglieder dabei. Marie-Luise Hermann spielt seit 2020 die Viola, Lehel Donath seit 2013 das Cello.

Sein inzwischen über 25-jähriges Bestehen verdankt das Sarastro-Quartett zwei entscheidenden Gründen:

Zum einen ist es die allen Mitgliedern gemeinsame Leidenschaft für die einzigartige musikalische Gattung Streichquartett, die in ihrer klaren und vollkommenen Form eine ultimative Herausforderung darstellt – gleichermassen für die Komponisten und die Interpreten.

Zum anderen ist es die Möglichkeit, die Tätigkeit des Streichquartett-Spiels ohne einen existenziellen Druck ausüben zu dürfen – als Berufsmusiker mit einem Hauptberuf ausserhalb des Quartetts können die Mitglieder des Ensembles ihre Arbeit an den Programmen freier planen.

Beim Streben nach höchstmöglicher Qualität ist die Arbeit an und mit Aufnahmen für das Sarastro Quartett ein wichtiger Schlüssel: Alle gemeinsamen musikalischen Absichten sind erst dann überzeugend genug ausgeführt, wenn ein Mikrofon sie erfassen und eine Aufnahme sie abbilden kann. Entscheidend für das Zusammenwirken und die damit verbundene Ausstrahlung des Ensembles im Konzert sind jedoch der dahinter stehende partnerschaftliche Umgang und die gegenseitige Wertschätzung aller eingebrachten Ideen.